Individuelle Inhouse-Qualifizierung: Basismodul A – Ratingwissen

Ein professionelles Verständnis von Credit Ratings setzt vertiefte Grundlagenkenntnisse voraus. Im "Basismodul A - Ratingwissen" werden die erforderlichen Fachkenntnisse vermittelt.

Fachliche Schwerpunkte:

  • Anlässe von Ratings
  • Überblick der Entwicklung der Baseler Vorschriften von Basel II zu Basel III
  • Nationale und internationale Vorgaben zum Rating
  • Ratingmarkt
  • Kriterien des Ratings
  • Kennzahlenanalyse mit Planspiel
  • Ratingmethodik
  • Qualitatives Rating
  • Fehler beim Rating
  • Erstellung von Ratingberichten
  • Beurteilung und Plausibilisierung von Planrechnungen

Zielgruppe:

Unternehmensberater; Steuerberater; selbständige und angestellte Controller; Risikomanager; Spezialisten aus den Bereichen Rechnungswesen, Bilanzierung und Finanzierung; Fach- und Führungskräfte, die vertiefte Kenntnisse im Rating und der Finanzkommunikation erlangen und/oder vertiefen möchten; selbständige Unternehmer sowie Mitarbeiter in Unternehmen, die sich für ihr Berufsumfeld zum "Certified Rating Analyst (BdRA)" qualifizieren wollen.

Zeitlicher Umfang:

Der Intensivkurs umfasst 3 Tage. Das Basismodul A und das Basismodul B können grundsätzlich nur zusammen gebucht werden, da es sich um eine abgeschlossenen Qualifizierung handelt.

Kursgebühren:

Basismodul A und B (6 Tage): Abhängig von der Teilnehmerzahl und dem festgelegten Umfang.

Sofern der Abschluss zum "Certified Rating Analyst (BdRA)" angestrebt wird, das heißt, es werden das Basismodul A und das Basismodul B zusammen gebucht, ist die Qualifizierung umsatzsteuerbefreit. Ansonsten fällt zusätzlich auf die Nettokursgebühr die gültige Mehrwertsteuer (derzeit 19%) an.